Startseite

Veröffentlichungen





Der Sauerländische Naturbeobachter Das Lüdenscheider Sauerland  Naturinfo  Lernwandern




Naturwissenschaftliche Vereinigung Lüdenscheid e. V.
Veröffenlichungen


 

Der Sauerländische Naturbeobachter Nr. 31

Herausgegeben von der Naturwissenschaftlichen Vereinigung Lüdenscheid e. V. und dem Naturschutzzentrum Märkischer Kreis e. V.


Die neue Ausgabe unserer Veröffentlichungsreihe bringt wieder eine abwechslungsreiche Mischung aus den verschiedensten naturkundlichen Wissensgebieten.


Noch 1919 wurde im Langscheid am Rande des Volmetals Bergbau betrieben: Das Stollenmundloch der Grube Lina bei Rummenohl.


Ein ca. 1 cm großer Bleiglanzwürfel mit Verwitterungskruste aus dem Plettenberger Bleiglasurerzbezirk zwischen der Ebbe- Nordrand-Überschiebung und dem Lennetal.


1994 brütete im Ebbegebirge ein Sperlingskauzpaar erfolgreich.



Der Löwengelbe Dachpilz gehört zu den Arten, die auf Wanderungen im Werdohler Gebiet gefunden wurden.
Zwei geologisch-Bergbau-geschichtliche Arbeiten beschäftigen sich mit Erzlagerstätten in der Lüdenscheider Mulde und der Geschichte der Bergbau-Familie Brackelsberg und den noch heute sichtbaren Spuren des Bergbaus im Volmetal. Zahlreiche -- z. T. erstmals veröffentlichte -- Fotos und Quellen illustrieren den mühsamen Bergbau im Sauerland seit dem 17. Jahrhundert.

Ornithologische Texte zeigen den fast 30-jährigen Lebenslauf eines Raufußkauz-Nistkastens im Ebbegebirge, die Bestandsentwicklung der Tafelente im westlichen Sauerland, die spannende Geschichte des Wanderfalkens in Westfalen und einen Rückblick auf Veränderungen in der Vogelwelt seit 1957, dem Erscheinungsjahr der bekannten Arbeit von Ernst Schröder über Landschaft und Vögel des Sauerlandes.

Weitere Informationen:

Inhaltsverzeichnis

Umschlagtitel
(JPEG)
Info zur verwendeten Geologischen Karte

Presse-Info als PDF, als Nur-Text
Weitere zoologische Arbeiten beschäftigen sich mit den Fischarten in der Lenne und den Glasschnecken, kleinen, "halbnackten" Übergangsformen zwischen Gehäuse- und Nacktschnecken, im nordwestlichen Sauerland.

Die Mykologie ist vertreten mit neuen interessanten Pilzfunden aus der Umgebung Lüdenscheids und einem Vergleich von verschiedenen Exkursionen bei Werdohl, darunter eine aus dem Jahre 1953. Eine Auswahl von Pilzarten wird auf fünf Farbfoto-Tafeln gezeigt.

Eine weitere Arbeit problematisiert das Auftreten von Neophyten (eingeführten Pflanzenarten) im Lennetal.

Die NwV widmet das Heft dem verstorbenen langjährigen Vorsitzenden und außerordentlich aktiven "NWVler" Heiner Tump. Die Ausgabe erinnert in einem weiteren Nachruf an den Botaniker und Mykologen Klaus Dreweck. 

Erhältlich ist das Buch im örtlichen Buchhandel, bei der Naturwissenschaftlichen Vereinigung Lüdenscheid und beim Naturschutzzentrum Märkischer Kreis.



Drüsiges Springkraut und Japanischer Knöterich, zwei Neophyten, bestimmen das Bild der Lenneufer.
Der Sauerländische Naturbeobachter Nr. 31 (2010)
Hrsg. Naturwissenschaftliche Vereinigung Lüdenscheid e. V. und Naturschutzzentrum Märkischer Kreis e. V.

ISSN 0558-7247
164 Seiten, durchgehend farbig illustr., zahlr. Tabellen und Farbfotos
Paperback, 17 x 24 cm
Preis: ca. 18,50 Euro zzgl. Versand

Bestellungen an:

Naturwissenschaftliche Vereinigung Lüdenscheid e. V.
Im Langen Hahn 15
58515 Lüdenscheid
info@nwv-luedenscheid.de
www.nwv-luedenscheid.de

oder

Naturschutzzentrum Märkischer Kreis
Grebbecker Weg 3
58509 Lüdenscheid
Tel. 02351/432 42 40
Fax 02351/432 27 80
info@naturschutzzentrum-mk.de
http://www.naturschutzzentrum-mk.de



© Naturwissenschaftliche Vereinigung Lüdenscheid e.V.